Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 08 September 2008

TSCHECHIEN: Elektroexporte nach Deutschland steigen um knapp 20%

Nahezu unbeeindruckt von der weltwirtschaftlichen Stimmungseintrübung wächst der deutsch-tschechische Außenhandel mit Elektroprodukten.
Obwohl die Zuwachsraten der tschechischen Elektroexporte nach Deutschland langsam abnehmen (2006: +33,8%; 2007: +25,7%; 1. Halbjahr 2008: +19,6%), liegen sie doch noch deutlich im zweistelligen Bereich. Auch die deutschen Exporte nach Tschechien entwickeln sich weiterhin erfreulich, wenngleich auch hier eine kontinuierliche Verlangsamung zu erkennen ist (2006: +18,9%; 2007: +6,6%; 1. Halbjahr 2008: +6,5%).

In absoluten Zahlen ausgedrückt exportierte die deutsche Elektroindustrie im 1. Halbjahr 2008 Waren im Wert von €2,4 Milliarden nach Tschechien, während von dort Elektroprodukte im Gesamtwert von €3,1 Milliarden zurückkamen. Hieraus resultiert ein nun doch schon recht merkliches Außenhandelsdefizit von €700 Millionen. Das deutsche Handelsbilanzdefizit bei Elektroprodukten ist innerhalb Europas nur noch gegenüber Ungarn größer (€800 Millionen), während sonst gegenüber anderen europäischen Staaten mit Ausnahme Irlands eher ein mehr oder weniger großer Überschuss erzielt wird.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1