Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 21 Mai 2008

Rubröder präsentiert Bestückautomat von Mirae

Die Kooperation zwischen Rubröder und dem koreanischen Unternehmen besteht seit Anfang des Jahres, und ist Konsequenz strategischer Planung beider Partner.
Als langjährig renommierte Systemanbieterin für die Leiterplattenfertigung in Europa hat sich die Rubröder GmbH für das Unternehmen Mirae angeboten, welches im Gegenzug hochwertige Systemlösungen für die Bauteilebestückung offerieren kann, die den hohen Qualitätsansprüchen der deutschen Partnerin genügen. Gleichzeitig setzt Mirae neue Maßstäbe in Sachen Kosteneffizienz, Präzision, Verlässlichkeit und Flexibilität.

Anwender haben die Wahl zwischen Bestücksystemen verschiedener Größen, wobei das Mx 100 das kleinste, das Mx800 das größte System ist. Mit dem Mx800 können Bestückleistungen nach IPC 9850 von bis zu 80.000 Chips pro Stunde bzw. bis zu 62.000 Chips pro Stunde bei einer Maschinenkonfiguration mit dem optionalen Präzisions-Bestückkopf erzielt werden. Die modularen Bestückköpfe ermöglichen eine Echtzeitanalyse des Nozzle-Spitzendrucks was eine Fehlregulierung des Vakuums verhindert. Die Nozzlen können automatisch und gleichzeitig ausgetauscht werden. Bei jedem Mirae-System sind Machine-Vision-Module integriert, welche die Position der Bauteile inspizieren und bei Bedarf korrigieren.

Mirae Bestückautomaten zeichnen sich neben Produktivität und Präzision besonders durch ihre schnelle Umrüstbarkeit und maximale Flexibilität aus. Die Bauteilezuführung kann per Gurt, Tablett, Stange oder mit Sonderzuführungen erfolgen. Die Bestückungsautomaten der Mx-Serie bieten Platz für bis zu 80 8mm Standardfeeder oder je nach Gebindeform und Größe z.B. eine 20-Tray-Feedereinheit mit optionalen 60x 2 Multi-Tray-Zuführern. Mit Hilfe eines Trolley-Systems kann eine vollständige Feederbank abseits gerüstet, und dann fast ohne Maschinenstillstand gewechselt werden.

Das standardmäßig installierte Softwarepaket der Mirae Bestückungsautomaten zeichnet sich durch seine Benutzerfreundlichkeit und intuitive Bedieneroberfläche aus. Es bietet effiziente Funktionen für große Lose und komplexe Produkte und besteht aus der Maschinensteuerung, Echtzeit-Vision-System Software, GUI-Software und Optimierungsfunktionen. Die Programmierung bietet optional effiziente Funktionen wie CAD-Importe (Cimex-Software) und automatische Bauteilerkennung, auch für komplexe Leiterplatten mit Odd-shape Bauteilen, die auch Schritt für Schritt mit der Software generiert werden können. Zusätzlich können Programme auch offline erstellt werden, was Umrüstzeiten weiter verkürzt und die Effizienz und Maschinenauslastung erhöht. Auch die Feederkonfiguration kann offline erfolgen und ein Linien-Management zur Kostenreduzierung und zur genaueren Kontrolle und besseren Auslastung der Produktionslinie ist ebenfalls möglich.

Die größeren Bestückungsautomaten von Mirae können sowohl im Einfach- als auch im Doppeltransportmodus arbeiten. Letzterer ermöglicht das gleichzeitige Bestücken mehrerer Leiterplatten bei gewohnt hoher Effizienz. Die Modularität der Mirae-Systeme garantiert einen hohen Investitionsschutz.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.01.10 12:38 V9.0.1-2