Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 23 Mai 2006

Siemens schafft 150 Arbeitsplätze in der Tschechischen Republik

Siemens eröffnet eine neue Fertigungslinie in der Tschechischen Republik und stellt 150 neue Mitarbeiter ein.
Siemens hat eine neue Fabrikationshalle im Werk in Süd-Mähren in der Stadt Drasov eröffnet. Insgesamt 150 neue Mitarbeiter stellen dort Generatoren her.

"Diese Investition hat eine strategische Bedeutung für unser Werk in Drasov, da hierdurch die Produktionsstandorte Nürnberg, Berlin und Drasov näher zusammenrücken", meint Juraj Kytner, Leiter des Werks in Drasov.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1