Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 11 Dezember 2007

Elektronikschrott wächst in Europa um 3-5 % pro Jahr

Nach den neusten Untersuchungen nimmt die Menge an Elektronikschrott im kommunalen Müll weltweit stark zu.
Laut Greenpeace macht Elektronikschrott weltweit etwa 5% des gesamten kommunalen Müllaufkommens aus, das bei rund 50 Millionen Tonnen pro Jahr liegt. Diese Menge nimmt laut Greenpeace stetig zu. Pro Jahr nimmt die Menge an Elektronikschrott in Europa um etwa 3-5 % zu. Weltweit soll sich die Menge an Elektronikschrott in den nächsten fünf Jahren sogar verdreifachen.

Nach Informationen von Greenpeace wird es bis 2010 allein rund 178 Millionen neue Computeranwender in China und 80 Millionen neue Anwender in Indien geben. Im Jahr 1997 lag die durchschnittliche Lebensdauer eines Computers bei sechs Jahren; im Jahr 2005 waren es nur noch zwei Jahre, laut Cnn. Und in einem Artikel im englischen Observer soll die durchschnittliche Lebensdauer eines Mobiltelefons bei nur noch 18 Monaten liegen.

Der Grund für die Zunahme des Elektronikschrotts soll dabei weniger mit der Hardware selbst, als viel mehr mit der in den Elektronikgeräten vorhandenen Software zu tun haben, berichtet Cnn.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1