Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 29 November 2007

Elektrische Automatisierungsbranche in Deutschland boomt

Die Unternehmen der elektrischen Automatisierungstechnik vermelden zweistelliges Wachstum im Jahr 2007. In den ersten drei Quartalen ist der Umsatz in Deutschland bereits um 12,9 Prozent auf 31,8 Mrd. Euro gestiegen.
"Für die letzten Monate dieses Jahres und für 2008 erwarten wir eine Fortsetzung der guten Entwicklung", so Dr.-Ing. Gunther Kegel, Vorsitzender des Vorstands des ZVEI-Fachverbands Automation anlässlich der Messe ‚SPS/IPC/Drives’ in Nürnberg. "Alle Zahlen belegen: Der Wachstumstrend ist ungebrochen. Der Export in den ersten neun Monaten 2007 ist um 9,1 Prozent gewachsen. Die positive Entwicklung wird auch vom Inlandsmarkt getragen. In den ersten drei Quartalen legte hier die Nachfrage um 10,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu. Importe wuchsen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erneut um 15 Prozent", so Kegel weiter. Der Auftragseingang der Unternehmen der elektrischen Automatisierungstechnik ist in den ersten drei Quartalen 2007 sogar um 15,6 Prozent gestiegen.

Die USA sind mit über 20 Prozent Marktanteil der weltgrößte Einzelmarkt. Dorthin gehen neun Prozent der deutschen Exporte. Sie waren in den ersten drei Quartalen um gut zwei Prozent rückläufig. Alle anderen Exportregionen weisen unvermindert starkes Wachstum auf. Europa außerhalb der EU ist mit einem Plus von über 17 Prozent Spitzenreiter, gefolgt von Südostasien mit 8,1 Prozent Zuwachs. Dort zählen China und Indien weiterhin zu den ‚Emerging Marktes’. Kegel stellte fest: "Der Weltmarkt-Anteil von Südkorea ist auf bemerkenswerte fünf Prozent gewachsen."

"Die EU der 25 ist mit über 50 Prozent der Exporte unser Heimatmarkt. Auch hier ist das Wachstum mit 8,8 Prozent sehr erfreulich", betonte Kegel.

Deutschland bleibt insgesamt starker Netto-Exporteur elektrischer Automatisierungstechnik. Die Exportquote deutscher Produktion liegt bei 78 Prozent.

Infolge der guten Branchenkonjunktur ist die Zahl der Beschäftigten im Jahr 2007 bisher um 4,7 Prozent auf nunmehr gut 221.000 gewachsen. Die elektrische Automatisierungsindustrie hat damit in den ersten neun Monaten des Jahres 2007 rund 10.000 Arbeitsplätze geschaffen. "Die Branche erweist sich als echte Jobmaschine", stellte Kegel zufrieden fest. "Der Zuwachs wird lediglich durch den zunehmenden Fachkräftemangel behindert."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.09.25 15:40 V8.7.2-2