Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 26 November 2007

Siemens: Jüngere Top-Manager übernehmen die Führung

Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur dpa wollen Siemens-Vorstandschef Peter Löscher und Aufsichtsratschef Gerhard Cromme die Führungsspitze des Technologiekonzerns mit jüngeren Top-Managern besetzen.
Die Energie-Sparte solle künftig von Wolfgang Dehen (53) geführt werden, der früher den an Conti verkauften Automobilzulieferer VDO geleitet hat, berichten die "Süddeutsche Zeitung" und die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ, Samstag) übereinstimmend. Heinrich Hiesinger solle die Industriesparte übernehmen. Er war den Angaben zufolge ursprünglich als Personalvorstand vorgesehen. Diesen Posten soll laut "FAZ" jetzt Siegfried Russwurm (44) übernehmen.

Der bisherige Medizintechnik-Chef Erich Reinhardt ist den Berichten zufolge für den neuen Gesundheitssektor "Healthcare" vorgesehen. Laut "FAZ" werden fünf Manager die Konzernführung verlassen: Jürgen Radomski, Klaus Wucherer und Uriel Sharef sowie Eduardo Montes und Rudi Lamprecht. Der Aufsichtsrat von Siemens werde am kommenden Mittwoch die Personalien beschließen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-2