Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 16 November 2007

Productronica 2007 zieht positive Bilanz

Vom 13. bis 16. November 2007 war die Welt der Elektronikfertigung zu Gast in München: 1.484 Aussteller aus 35 Ländern, darunter wie ERSA, Fuji, Komax, Panasonic, Rohde & Schwarz, Rohwedder, Samsung, Siemens A&D und Tyco Electronics zeigten auf der Productronica 2007 Elektronikfertigung auf dem neuesten Stand der Technik und warteten mit zahlreichen Weltpremieren auf.
45 % aller Besucher kamen aus dem Ausland (2005: 41%), damit konnte die Productronica 2007 den Anteil der internationalen Besucher erneut steigern. Gleiches gilt für die internationalen Aussteller, die mit 40 % aller Unternehmen die 38 % in 2005 deutlich übertrafen. Die Productronica ist damit weltweit die Messe für Elektronikfertigung mit der höchsten Internationalität und unterstreicht deutlich ihren Anspruch als Weltleitmesse. Der Weltmarkt hat sich auf der Productronica 2007 versammelt. Karen Moore-Watts, Global Marcom Director, DEK International, bestätigt: „We have seen a trend at this year’s event of greater international visitor attendance.” Und auch Hans-Jürgen Bochtler, Geschäftsführer und Verkaufsleiter EMG (Electronic Measurement Group), Agilent Technologies Sales & Services GmbH & Co. KG, stimmt dem zu: „Die Productronica ist für uns die Hauptmesse rund um Elektronikfertigung, auch über Europa hinaus“.

Der leichte Rückgang bei den Inlandsbesuchern und damit auch der Gesamtzahl der Fachbesucher auf etwas über 40.000 (2005: 43.113) ist auf den aktuellen Streik der Lokomotivführer und den überraschend starken Wintereinbruch zurückzuführen. Ein Indiz dafür ist die gegenüber der Productronica 2005 um 15 % höhere Zahl der Vorregistrierungen, die im Vorfeld der Messe eingingen.

Dass sich weite Teile der Elektronikfertigungs-Branche in guter Stimmungslage befinden, bestätigten nicht nur nahezu alle Aussteller und Besucher, sondern das belegen auch die im Messe-Vorfeld und während der Messe von den Branchenverbänden VDMA und ZVEI präsentierten Marktzahlen. So erwarten allein die deutschen Hersteller von Elektronik-Fertigungsequipment laut Fachverband Productronic im VDMA für das kommende Jahr ein zweistelliges Umsatzplus. Nach Einschätzung des ZVEI-Fachverbandes Electronic Components und Systems wird der Weltmarkt für elektronische Komponenten in 2008 um 6 % auf ein Volumen von über 410 Mrd. US Dollar wachsen, natürlich mit positiver Ausstrahlung auf die Hersteller von Anlagen und Systemen für die Elektronikfertigung.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-2