Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 12 November 2007

LINTEC investiert im Bereich Forschung und Entwicklung

Die LINTEC Information Technologies AG hat die erste Projektphase im Forschungsprojekt "HOMEPLANE" erfolgreich abgeschlossen und mit der Implementierung von Basis-Softwaremodulen begonnen. Ziel ist die Vernetzung und Steuerung unterschiedlicher Geräte im Heimbereich.
Zusammen mit der Siemens AG, dem European Microsoft Innovation Center (EMIC), der Universität Dortmund und dem IHP (innovations for high performance microelectronics) arbeitet das Entwicklungsteam der LINTEC seit Mitte 2006 an einer neuen Gesamtlösung für die Vernetzung und Steuerung unterschiedlicher Geräte im Heimbereich. LINTEC hatte dafür eigens ein Team von Informatikern aufgebaut, das mit dem Abschluss der ersten Projektphase nun verstärkt wird.

Im Projekt HOMEPLANE arbeiten alle Partner gemeinsam an einem Konzept zur Integration unterschiedlicher Endgeräte in ein homogenes, nutzerfreundliches und herstellerübergreifendes drahtloses Heimnetz. So sollen PCs, Unterhaltungselektronik, Heizungen, Fenster oder Küchengeräte nahtlos zusammenarbeiten. Die Beteiligung von führenden Herstellern wie Microsoft oder Siemens soll dafür sorgen, dass von der Industrie unterstützte Standards geschaffen werden, denn der Markt für Heimvernetzung ist derzeit durch unterschiedlichste Standards geprägt, die eine übergreifende Gesamtlösung bisher verhindert haben. Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren und soll bis März 2009 abgeschlossen werden.

Die LINTEC AG entwickelt im Rahmen von HOMEPLANE die Bedienoberfläche zur Steuerung des Gesamtsystems. Diese Oberfläche ermöglicht dem Anwender die bequeme und einfache Bedienung der verschiedenen vernetzten Geräte, etwa zum Abspielen einer DVD oder zum Ausschalten des Elektroherdes in der Küche. Neben der Implementierung einer Schnittstelle zur Hausautomation, die einen weiteren Forschungsschwerpunkt bildet, ist LINTEC für die Erstellung von Geschäftsmodellen und Verwertungskonzepten zuständig. Hierfür wurde die Entwicklungsabteilung der LINTEC AG um entsprechende Fachkräfte verstärkt. Sowohl die Forschungsergebnisse als auch die im Projekt durch LINTEC erarbeiteten Module werden sowohl in der LINTEC-Gruppe als auch mit den Projektpartnern zusammen verwertet.

HOMEPLANE ( http://www.homeplane.de ) ist ein nationales Förderprojekt, das neben zehn weiteren Projekten im Rahmen der Initiative "nextgenerationmedia - Vernetzte Lebens- und Arbeitswelten" ( http://www.nextgenerationmedia.de ) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert wird. Die Entwicklung, Erprobung und Anwendung neuer Technologien und herstellerunabhängiger Standards stehen dabei im Mittelpunkt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.09.26 14:48 V8.7.3-2