Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 09 Mai 2006

Philips erreicht einen Durchbruch bei molekularer Elektronik

Nach einem Bericht der EETimes haben Wissenschaftler der Philips-Forschung und der Universität von Groningen in den Niederlanden einen "Durchbruch" in der Herstellung von molekularer Elektronik erreicht.
"Auf der Basis eines molekularen Selbstmontageprozesses haben wir eine zuverlässige Möglichkeit für die Herstellung idealer molekularer Dioden entwickelt", sagt Bert de Boer, Assistenzprofessor der Materialforschungsabteilung an der Universität von Groningen, die das gemeinsame Forschungsteam leitet. "Es ermöglicht uns erstmals die Durchführung zuverlässiger und reproduzierbarer Messungen an molekularen Sperrschichten, das wesentlich für die Untersuchung der potenziellen Anwendungen von molekularer Elektronik ist", sagt er gegenüber der EETimes.

"Molekulare Elektronik wird mit den gegenwärtigen Halbleiter-basierenden IC-Technologien nicht konkurrieren", sagt Dago de Leeuw, Research Fellow von Philips Research und Mitglied des gemeinsamen Forschungsteams, das den Durchbruch erreichte. "Die molekulare Elektronik könnte eine interessante Möglichkeit zur Herstellung von Elektronik sein", fügt er hinzu.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1