Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 16 August 2007

Ex-Siemens-Chef Kleinfeld geht in die Aluminiumbranche

Der frühere Siemens-Chef Klaus Kleinfeld soll COO des amerikanischen Aluminiumherstellers Alcoa werden. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Siemens AG hatte das Unternehmen Ende Juni verlassen.
Kleinfeld übernimmt den neu geschaffenen Posten des Präsidenten und Chief Operating Officers (COO) von Alcoa, einem der weltgrößten Aluminiumhersteller. Analysten sehen die als Vorbereitung für das Ausscheiden von Firmenchef Alain Belda, der nächstes Jahr in den Ruhestand gehen könnte. Ein Alcoa-Sprecher sagte, Kleinfeld werde bei einem geordneten Generationswechsel eine Schlüsselstellung haben.

Kleinfeld werde seine neuen Aufgaben mit Sitz in New York ab dem 1. Oktober übernehmen, teilte Alcoa mit. Kleinfeld ist bereits seit 2003 Mitglied des Alcoa-Direktoriums, dort aber nicht operativ eingebunden gewesen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.02.08 17:15 V9.2.4-1