Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 04 Mai 2006

BenQ verkauft dänisches Forschungs- und Entwicklungszentrum an Motorola

BenQ Mobile setzt die Umstrukturierung seiner europäischen Betriebe fort. Der amerikanische Anbieter von Mobiltelefonen Motorola hat das Forschungs- und Entwicklungszentrum von BenQ in Aalborg/Dänemark übernommen.
Das Zentrum hat 250 Mitarbeiter, die nun in der Produktentwicklung von Motorola arbeiten. Mit der Übernahme will Motorola seine Möglichkeiten im Bereich der Entwicklung von Mobiltelefonen, Antennentechnologie und Softwareanwendungen verbessern.

Der Standort verfügt über Einrichtungen für Antennen-, Akustik- und HF-Messungen. Zudem sind auch umwelttechnische Labore und mechanische Messeinrichtungen vorhanden.

BenQ Mobile hat kürzlich bekannt gegeben, dass die Entwicklungsaktivitäten in München und Kamp-Lintfort/Nordrhein-Westfalen zentralisiert und die Forschung und Entwicklung von Ulm nach München umgesiedelt werden sollen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1