Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bauteil | 27 Juni 2007

Die Top Ten der Bauelemente-Distributoren

Europartner Consulting Network präsentiert die Top Ten der "Elektronische Bauelemente"-Distributoren von 2006 in Deutschland
Laut der neuesten Studie von Europartners Consultants „ Worldwide Distribution Report 2007“ hat es seit dem Boom im Jahr 2000, hat es noch nie einen so starken Aufschwung, speziell im Bereich der Distribution von elektronischen Bauelementen, gegeben wie in 2006, Auf der Basis der untersuchten Distributoren, die ca. 75 %, des DTAM generieren, wurde eine Steigerung von rund 18 % auf knapp 4,3 Mrd.€ erreicht. Erfreulich für die Distributoren ist die Tatsache, dass der Anteil des DTAM zum TAM um 4 Punkte auf 25 % zulegen konnte.

Alle Unternehmen haben Ihre Umsätze signifikant steigern können. Unter den ersten zehn größten Distributoren hat es einige Veränderungen im Ranking gegeben, die Firma TTI ist mit einem überdurchschnittlichen Wachstum von 40 % von Platz 8 in 2005 auf Platz 7 aufgestiegen. Die Firmen Datamodul und Ineltek konnten sich jeweils um einen Platz verbessern.



Im Vergleich zum Vorjahr konnten die zehn größten Distributoren Ihren Anteil am DTAM um einen Punkt auf 59% steigern.

Mit einem Anteil von ca. 11% am DTAM und einer Umsatzsteigerung von 19%, spielt das Feld der mittleren Distributoren mit einem Umsatzvolumen von bis zu 60 Mio.€, zu denen unter anderem die Firmen, Beck, Endrich, RS Components, Setron, Spezial Elektronik, Farnell, Acal, Hyline, Abacus-Deltron, Ecomal, Azzuri und Atlantik Elektronik in der deutschen Distributionslandschaft auch eine gewichtige Rolle, da deren Produktportfolio größtenteils im Spezialprodukt Segment anzutreffen ist.

Der Halbleiterbereich des DTAM stieg 2006 um 19%, gefolgt von den passiven Bauelementen mit 18% und der Elektromechanik um 17%.

Erfreulich ist auch, dass die Mitarbeiterzahl der untersuchten Unternehmen um durchschnittlich 8 -10% angestiegen ist. Ein Zeichen, das die Branche mittlerweile auch wieder langfristig plant und eine große Zuversicht in die weitere Marktentwicklung steckt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.04 21:30 V8.9.2-1