Anzeige
Anzeige
© balint radu dreamstime.com Produkte | 12 Januar 2018

ST-Sensoren liefern Daten für Machine-Learning-Produkte von Qeexo

Qeexo, ein Entwickler von Machine-Learning- und KI-Lösungen für Sensordaten, und STMicroelectronics, ein weltweit führender Halbleiterhersteller mit Kunden im gesamten Spektrum elektronischer Applikationen, gaben eine Zusammenarbeit bekannt, die auf eine weitere Beschleunigung der Integration der FingerSense-Technologie von Qeexo durch OEMs abzielt.
Das ist eine Produktankündigung von STMicroelectronics & Qeexo. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Die FingerSense-Plattform von Qeexo, die zwischen Berührungen mit der Fingerspitze, dem Knöchel, dem Fingernagel oder einem Stift unterscheiden kann, wird bereits jetzt in mehr als 100 Millionen Geräten weltweit eingesetzt. Die proprietären Machine-Learning-Algorithmen von FingerSense nutzen Sensordaten aus den FingerTip Multi-Touch-Screen-Controllern und MEMS-Sensorprodukten von STMicroelectronics, um den Nutzungskomfort von Mobilgeräten deutlich zu erhöhen. Darüber hinaus loten beide Unternehmen weitere Möglichkeiten aus, das Machine-Learning-Know-how von Qeexo mit den branchenführenden MEMS-Sensoren und Touch-Controllern von STMicroelectronics zu kombinieren.

„Die Sensoren von ST stellen die qualitativ extrem hochwertigen Daten zur Verfügung, die unsere Machine-Learning-Algorithmen zum Erstellen präziser Vorhersagen benötigen. Durch unsere Zusammenarbeit mit ST machen wir es für die OEMs zudem einfacher, die FingerSense-Technologie von Qeexo in Smartphones einzusetzen“, sagt Qeexo-CEO Sang Won Lee. „Gemeinsam mit ST werden wir modernste KI-Technologie nutzen, um jegliche Art von Datenproblemen unserer Kunden zu lösen.“

FingerSense ist die KI-gestützte Touch-Plattform von Qeexo. Als weltweit einzige Lösung kann sie zwischen unterschiedlichen Touchscreen-Eingaben beispielsweise per Fingerspitze, Knöchel, Fingernagel oder Stift unterscheiden. Smartphone-OEMs können mithilfe von FingerSense neue Funktionen realisieren, die den Benutzern die Ausführung von Aufgaben mit ihren Smartphones erleichtern. Mithilfe einfacher Gesten ebnet FingerSense den Weg zu verbesserten Screenshot-Fähigkeiten, robusteren Live-Screen-Recording-Tools sowie zum Schnellstart von Applikationen mittels Buchstabengesten.

„Die Tatsache, dass ST von Qeexo als bevorzugter Lieferant von Touchscreen-Controllern und MEMS-Sensoren für FingerSense gewählt wurde, untermauert unsere Rolle als Wegbereiter für die Entwicklung innovativer Applikationen, die die Interaktion zwischen Mensch und Technik prägen“, erklärt Benedetto Vigna, President der Analog, MEMS and Sensors Group von STMicroelectronics. „Die Zusammenführung der zur Spitzenklasse zählenden Fähigkeiten unserer neuesten Touch-Controller und MEMS-Sensoren mit den Machine-Learning-Algorithmen von Qeexo wird neue, verbesserte Fähigkeiten hervorbringen, kombiniert mit einem höheren Nutzungskomfort für mobile Anwender.“

Erst kürzlich hatte ST eine neue Familie von Touchscreen-Controllern für die nächste Generation von Smartphones mit flexiblen AMOLED-Displays im Format 19,5:9 vorgestellt. Die Bauelemente verbinden ein hohes Performance-Niveau mit Unterstützung für zusätzliche Features wie spezielle Rand-Interaktionen, Force-Touch-Erfassung, Multi-Touch-Sensing in Wasser und einen extrem stromsparenden Betrieb. Die FingerTip-Technologie bietet eine optimale Kombination aus geringem Stromverbrauch, kleinen Abmessungen und echter Multi-Touch-Performance in einem Single-Chip-Controller. Die dabei verwendete, leistungsfähige und dem neuesten Stand der Technik entsprechende Touch-Sensing-Engine kann nicht weniger als zehn Fingerberührungen auf einmal und mit kurzen Reaktionszeiten detektieren, klassifizieren und verfolgen.

Zu den von Qeexo eingesetzten MEMS-Inertialsensoren von ST gehört ein extrem wenig Strom verbrauchender und sehr präziser digitaler 3-Achsen-Beschleunigungssensor, kombiniert mit einem 6-Achsen-Inertialmodul bestehend aus einem 3-Achsen-Beschleunigungssensor und einem 3-Achsen-Gyroskop. Dieses Modul ist wegen seiner eingebauten digitalen Funktionen und seines extrem niedrigen Stromverbrauchs die bevorzugte Wahl vieler Hersteller von Android-Smartphones.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.01.20 13:29 V9.1.4-1