Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 20 Juni 2007

SCM Microsystems' Gründer und CEO Robert Schneider zieht sich zurück

Die SCM Microsystems, Inc., ein führender Hersteller von Lösungen für den gesicherten Zugang zur digitalen Welt mit Sitz in Ismaning bei München, gibt den Rückzug von Gründer, CEO und Direktor Robert Schneider aus dem Unternehmen zum Ende des Monats bekannt.
Robert Schneider traf seine Entscheidung nach der erfolgreichen Restrukturierung des Unternehmens und der Fokussierung auf den Geschäftsbereich PC Security, was zu einer deutlich reduzierten Kostenstruktur führte. Dadurch wurde die Position von SCM Microsystems als einer der führenden Lieferanten von sicherer Lesertechnologie in dem wachsenden weltweiten Markt für Chipkartenanwendungen gestärkt.

Der Aufsichtsrat von SCM Microsystems hat mit der Suche nach einem neuen Chief Executive Officer bereits begonnen; bis zur Ernennung des neuen CEO übernimmt Stephan Rohaly, Chief Financial Officer des Unternehmens, diese Aufgabe.

Werner Köpf, Vorsitzender des Aufsichtsrates von SCM Microsystems, sagte zum Rückzug von Robert Schneider: „In den zurückliegenden fünfzehn Jahren hat Robert Schneider eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung sicherer Zugangslösungen im IT- und im Digital-TV-Bereich gespielt. Unter seiner Leitung entwickelte sich SCM Microsystems zu einem der ersten Anbieter standardisierter Plug-and-Play-Sicherheitslösungen für PCs und Set-Top-Boxen und etablierte sich schnell als führender Anbieter von Chipkartenlesertechnologien.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1