Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© schmid group Elektronikproduktion | 16 November 2017

SCHMID stellt die Neuheit InfinityLine V+ vor

Die SCHMID Group präsentiert auf der diesjährigen PCB-Leitmesse productronica in München (Deutschland) ihre neuesten Automationslösungen sowie die InfinityLine V+ zum berührungslosen vertikalen Prozessieren von dünnsten Leiterplatten und Substraten.
Das ist eine Produktankündigung von SCHMID Group. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Besuchen Sie SCHMID vom 14. bis 17. November 2017 auf der productronica in München und lernen Sie unsere Produkt- und Technologieinnovationen kennen. Sie finden uns am Stand 205 in Halle B3.

SCHMID InfinityLine

Über 50 Jahre Nassprozesserfahrung der SCHMID Group, die besten Lösungen aus unserer CombiLine und PremiumLine sowie modernste Features machen die neue InfinityLine zu einer besonders effizienten und rundum zuverlässigen Modulgeneration.

Sie bietet neben der bewährten SCHMID Qualität und Leistung eine besonders hohe Nutzerfreundlichkeit, eine deutliche Reduktion der Chemieverschleppung, die Erfüllung höchster Energieeffizienzstandards, einen besonders geringen Verschleiß und eine im Vergleich zum Wettbewerb deutlich längere Lebensdauer.

Die Messeneuheit InfinityLine V+

Das vertikale Prozessieren von Leiterplatten und Substraten unter Verwendung von Transportklemmrahmen eröffnet neue Möglichkeiten: Die InfinityLine V+ zeichnet sich durch einen sicheren berührungslosen Transport und die absolut homogene Behandlung von dünnsten Leiterplatten und Substraten aus.

Der berührungslose Transport und die minimierte Verschleppung maximieren den Yield bei der Durchführung verschiedener sensibler Prozesse, beispielsweise Entwickeln (Litho & SR), Flash-Etch, Strippen (u. a. Amine), Pre-Treatment sowie Ti-Etch.

Das neue Antriebssystem unterhalb der Fertigungsebene verhindert die Ablagerung von Partikeln auf dem Produkt und bietet somit eine bisher in der Leiterplattenfertigung unerreichte Reinraumfähigkeit.

Die Infinity Line V+ unterstützt bereits heute die Anforderungen der Industrie 4.0, indem Schnittstellen zum individuellen Produktionsleitsystem des Kunden (MES) bereitgestellt werden. Zudem sind verschiedene Anwendungen zur Produktverfolgung, Datenhistorienverwaltung sowie Datenaufbereitung von Wasser-, Chemie- und Energieverbrauch verfügbar. Das webfähige Bedienerinterface ermöglicht es, die Anlage über verschiedene mobile Endgeräte zu überwachen und zu steuern.

Die InfinityLine V+ bietet die Möglichkeit der Integration in ein Intralogistiksystem: So ist die Single Panel / Frame Automation von SCHMID zum Transport der Leiterplatten und Substrate zwischen den Prozessanlagen verfügbar. Zudem sind Be- und Entlader sowie Puffer-Systeme optional erhältlich.

Reale und virtuelle Highlights auf dem SCHMID Messestand

Auf dem productronica Messestand der SCHMID Group (Stand 205, Halle B3) wird den Besuchern neben einer SCHMID InfinityLine V+ Anlage zum realen Betrachten aus nächster Nähe auch virtuell einiges geboten: So gibt SCHMID mittels Virtual-Reality-Brillen dreidimensionale Einblicke in die Technologiewelt von morgen.

Präsentiert wird beispielsweise SCHMIDs Vision einer Fabrik der Zukunft, die vollkommen automatisiert arbeitet. Dies unterstreicht die zukunftsträchtige Strategie des Unternehmens, auf seine Business Unit Automation und Industrie 4.0 Anwendungen zu setzen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2