Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Electronic Assembly Elektronikproduktion | 09 November 2017

Ein Spezialist für Industriedisplays wird 40

Gegründet wurde die Electronic Assembly GmbH 1977 und hat sich zu einem Ansprechpartner für Displaytechnologien im Industriebereich entwickelt. Begonnen wurde jedoch mit stromsparenden Bausätzen für LCD-Uhren, einer damals völlig neuen Anzeigetechnik.
Das Interesse an LCDs war sehr hoch, so dass schnell auch Funktionsmodule wie Voltmeter und verschiedenste Zählermodule hinzukamen. Bald wurden dazu erste eigene Ansteuerplatinen erfunden, bestückt und vertrieben. Mit Segment- und Dotmatrixanzeigen sowie später grafischen Displays sicherte sich die Electronic Assembly einen eigenen Markt.

Mitte der 90er Jahre war die Electronic Assembly eines der ersten Unternehmen, die Touch Panels bei ihren eigenen Entwicklungen einsetzten und eine professionelle Bedieneinheit mit eigenem Speicher, eigener Betriebssoftware und mit integrierter Touch-Panelauswertung auf den Markt brachte. Die Idee, intelligente Displays und Ansteuereinheiten zu entwickeln, rückte immer weiter in den Fokus. Heute zählt die Electronic Assembly, nach eigenen Angaben, zu den innovativsten Entwicklungsschmieden im europäischen Displaymarkt, dank eigener Entwicklung, Produktion und Jahrzehnte langem Know-how.

Mittlerweile ist das Unternehmen weltweit außerordentlich erfolgreich und hat für den internationalen Markt vor kurzem die Marke Display Visions eingeführt. Durch neuartige Displayserien, wie einer speziellen chip-ong-lass-Serie, der intelligenten uniTFT-Serie und der in 2017 auf den Markt gebrachten OLED-Serie sehen sich die Geschäftsführer Carola Wittmann und Stefan Eber für die Zukunft gut gerüstet.




Bilder: Die beiden Geschäftsführer Carola Wittman und Steffen Eber, vor einer Vielzahl unterschiedlichster Displays aus eigener Produktion, sehen ihr Unternehmen für die Zukunft gut aufgestellt. / Firmenausflug zum 40-jährigen Jubiläum. © Electronic Assembly

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1