Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Dyconex Leiterplatten | 01 November 2017

Dyconex automatisiert Produktionsabläufe mit Robotern

Dyconex AG, ein MST Unternehmen, erhöht die Produktivität in der Fertigung durch den gezielten Einsatz von Roboterhandlingsystemen beim Be- und Entladen von Lasermaschinen.
Der Einsatz der Roboterhandlingsysteme sei Teil verschiedener Aktivitäten von Dyconex zur Automatisierung interner Produktionsabläufe, heißt es in einer Pressemitteilung. So wird bis Ende des Jahres das Personal von Laseranlagen bei repetitiven Aufgaben durch drei spezialisierte Roboter entlastet. Die Handlingsysteme ermöglichen eine fortlaufende Produktion, indem sie sowohl innerhalb des Schichtbetriebs als auch über Nacht ohne Personal eingesetzt werden. "Der erhöhte Output und die gesteigerte Flexibilität in den Produktionsabläufen zeigen uns deutlich, dass diese Form der Automatisierung ein Schritt in die richtige Richtung ist", unterstreicht Stephan Messerli, VP Operations bei Dyconex.

Bei den Robotern hat Dyconex sich für eine massgeschneiderte Lösung entschieden. Da die Lasermaschinen sowohl für Via-Bohrungen als auch Routing eingesetzt werden, war die Konzeption von zusätzlichen Elementen notwendig, die aufgrund der Komplexität der Prozesse intern entwickelt wurden. "Mit unseren sehr individuellen Bedürfnissen haben wir sowohl externe Partner als auch unser Engineering-Team beauftragt und so das Projekt von der Konzeption bis zur Inbetriebnahme gemeinsam realisiert", erläutert Adrian Balz, Manager Process Module Via Generation & Plating bei Dyconex, den Ablauf.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1