Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© dr911 dreamstime.com Elektronikproduktion | 09 Oktober 2017

Schließt Kongsberg auch das Werk in Burton?

Kongsberg Automotive will Kosten senken. Wie bereits angekündigt sieht dieser Umstrukturierungsplan auch die Schließung von 6 Produktionsanlagen, hauptsächlich im Segment Powertrain und Chassis-Produkte in Europa, vor.
Nun scheint das FTS (Fluid Transfer Solutions)-Werk in Burton (Vereinigtes Königreich) ins Visier geraten zu sein. Wie es seitens des Unternehmens heißt soll das Werk möglicherweise schon im April 2018 geschlossen werden. Die gesamte Belegschaft, derzeit 52 Mitarbeiter, seien von den Plänen betroffen. 2016 habe man, so das Unternehmen weiter, eine Umsatz von EUR 2,6 Millionen erwirtschaftet.

Das Werk in Burton fertigt und liefert Treibstoff- und Luftfederungen für Jaguar und Land Rover (JLR) sowie Aston Martin. Obwohl das Werk in den vergangenen 12 Monaten für neue Produktlinien modernisiert wurde, hätten Hauptkunden den Transfer an Standorte in Osteuropa beschlossen. So werden die Produktion für JLR in die neue Anlage in Brzesc (Polen) umziehen. Für Aston Martin werde man im Werk in Normanton (Leeds, Großbritannien) produzieren.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1