Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 15 Juni 2007

Elektrobit übernimmt österreichische Decomsys

Die Elektrobit Automotive GmbH hat mit der DECOMSYS Beteiligungs GmbH einen Vertrag geschlossen, der die Übernahme von 100 Prozent der Anteile an der DECOMSYS Beteiligungs GmbH vorsieht.
DECOMSYS ist ein Lösungsanbieter für FlexRay, den neuen hochleistungsfähigen Kommunikationsstandard in der Automobilelektronik und für AUTOSAR (Automotive Open System Architecture). Das Unternehmen hat seinen Sitz in Wien/Österreich und beschäftigt 48 Mitarbeiter - hauptsächlich Software-Entwickler. Die Vereinbarung schließt die DECOMSYS-Niederlassungen in Österreich, Deutschland und USA ein.

Diese Übernahme stützt die Strategie von Elektrobit, sich künftig auf zwei Bereiche zu konzentrieren: Automotive- und Drahtlos-Technologien. Der Vertrag stärkt die Automotive Software Business Unit, die Teil des Unternehmensbereichs Automotive Business ist. Die Hauptprodukte von DECOMSYS sind FlexRay Design Werkzeuge, FlexRay Software Stacks und FlexRay Netzwerkanalyse-Tools. Die Automotive Software Business Unit setzt schon heute den DECOMSYS FlexRay Software Stack in ihren AUTOSAR-Produkten ein.

Die Transaktion ist für Elektrobit nicht umsatz- oder ergebnisrelevant. Der Abschluss der Übernahme unterliegt üblichen Bedingungen. Wenn diese Bedingungen vollständig erfüllt sind, ist eine Durchführung der Übernahme bis Ende Juni 2007, spätestens bis Ende des Jahres 2007 angestrebt. Die DECOMSYS Beteiligungs GmbH ist derzeit in privatem Besitz. Über die Bedingungen der Übernahme und den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Pertti Korhonen, CEO von Elektrobit, zu der Akquisition: "Das Produktportfolio von DECOMSYS komplettiert unsere Automotive Software Strategie. Damit können wir künftig vollständige Lösungen für AUTOSAR Runtime Software und Tooling anbieten. Die Mitarbeiter des FlexRay Weltmarktführers DECOMSYS heißen wir bei Elektrobit herzlich willkommen."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2