Fertigungsanlagen | 14 Juni 2007

Europäischer Markt für SMT-Reflow-Lötanlagen

Der Marktforscher Frost & Sullivan hat den europäischen Markt für SMT-Reflow-Lötanlagen untersucht und ein Marktvolumen von 60,1 Millionen US-Dollar für 2006 ermittelt. Bis 2013 soll der Umsatz sogar auf 101.7 Millionen USD steigen.
Nach der neuen Analyse von Frost & Sullivan (electronics.frost.com) unter dem Titel “European SMT Reflow Soldering Equipment Markets" gibt es in Osteuropa ein höheres Wachstum als im Rest von Europa. Besonders für große EMS-Unternehmen, wie Jabil Circuit Inc, Flextronics International, Sanmina-SCI Corporation und Solectron, gilt Osteuropa als ein attraktiver und kostengünstiger Standort.

"Durch die Entwicklung von Osteuropa als neuen Hotspot für Elektronikfertigung konnte das Wachstum im europäischen Markt für SMT-Reflow-Lötanlagen gehalten werden", meint Sujatha Chellathurai, Analyst bei Frost & Sullivan. "Länder wie Ungarn, Rumänien, Polen, Estland und die Tschechische Republik stellen kostengünstige Alternativen für die bisherigen Fertigungsstandorte in Westeuropa dar."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.22 10:36 V8.6.0-2