Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Leoni Elektronikproduktion | 06 September 2017

Leoni erweitert Kabelwerk in Pune

Leoni hat sein Wert in Chakan/Pune, Indien, aufgewertet. Das Unternehmen hat einen Elektronenstrahlbeschleuniger eingeweiht, mit dessen Hilfe Hochleistungskabel an Kunden in diversen Branchen wie zum Beispiel der Eisenbahn- und Solarindustrie geliefert werden können.
"Ich bin zuversichtlich, dass diese größere Investition zum Wachstum unseres Geschäfts in Indien beitragen wird. Dank der neuen Technologie sind wir in der Lage, überlegene Lösungen für den steigenden Bedarf des Landes in Bezug auf die Initiative 'Make in India' zu liefern", sagt Bruno Fankhauser, Vorstandsmitglied der Leoni AG mit Verantwortung für das Segment Wire & Cable Solutions. Indien spielt bei der Verwirklichung der Globalisierungsstrategie des Unternehmens eine wichtige Rolle. Die Erweiterung des Werks in Pune wird seine führende Position im Land stärken und es ihm ermöglichen, die wirtschaftliche Entwicklung Indiens zu unterstützen und gleichzeitig Beschäftigungsmöglichkeiten für die hochqualifizierten und gut ausgebildeten Arbeitskräfte in der Region Pune zu schaffen.

Leoni hat über EUR 10 Millionen in die Expansion des Pune-Standorts investiert. Die Produktionsfläche hat sich damit auf mehr als 20'000 m2 und die Fertigungskapazität auf 80'000 km elektronenstrahlvernetzte Kabel pro Jahr vergrößert, die mehr Sicherheit, eine bessere Leistung und gesteigerte Effizienz gewährleisten. Im E-Beam-Prozess behandelt Leoni seine Kabel mit extrem beschleunigten Elektronen und vernetzt damit ihre chemische Struktur. So erhalten die Kabel die Eigenschaften vergleichsweise teurerer Hochleistungsprodukte, die normalerweise schwerer zu bearbeiten sind. Der E-Beam-Prozess macht Kabel beispielsweise formbeständiger, wenn sie Hitze ausgesetzt sind, resistenter gegenüber Chemikalien, Lösungsmitteln und Temperaturschwankungen und härter und resistenter gegenüber Abrieb.

Pushpendra Singh, Geschäftsführer von Leoni Cable Solutions India Pvt. Ltd, bemerkt hierzu: "Das ist die nächste Phase unserer Entwicklung in Indien. Wir haben 2010 damit begonnen, diesen Markt mit einem Ingenieurbüro und einem Produktionswerk für automobile Bordnetze zu entwickeln. Seit der Eröffnung des Kabelwerks in Pune im Jahr 2013 haben wir außerdem ein solides Fundament im Land in Bezug auf Spezialkabel für dynamische Branchen wie Schienenverkehr, Solar sowie Öl, Gas und weitere. Leonis neues Engagement wird uns dabei helfen, weiter innovativ zu bleiben und nützliche Lösungen für Indiens Wirtschaft zu schaffen. Das Pune-Werk wird Synergien und Skaleneffekte für unsere inländischen Aktivitäten und die Exporte vorantreiben."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.09.25 15:40 V8.7.2-1