Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© iftest (nur zu Illustrationszwecken) Elektronikproduktion | 01 September 2017

Neue THT Linien an beiden Iftest Standorten

Neue Anlagen und Prozesse sind die Basis um Elektronik-Fertigungsdienstleistungen zu erbringen, die die stetig wachsenden Kundenbedürfnisse erfüllen.
Deshalb investiert Iftest kontinuierlich in modernste Anlagentechnologien für die Fertigung von elektronischen Baugruppen und Systemen. Dies gilt sowohl für den Schweizer Hauptsitz in Wettingen als auch für den Produktionsstandort in Jaklovce, Slowakei. An beiden Produktionsstätten werden Leiterplatten mit THT-Bauteilen bestückt.

Zur Weiterentwicklung der THT-Bestückung wurden kürzlich zwei Wellenlötsysteme, inklusive automatischer Transporteinheiten, an den beiden Standorten erfolgreich in Betrieb genommen. Es handelt sich um zwei identische Anlagen, mit dem Ziel einer kontinuierlichen Prozessstandardisierung. So können Produktionstransfers von einem Werk zum anderen erheblich vereinfacht werden. Kunden kommt dies zugute in Form eines Business Continuity Managements und einer Risikominimierung.

Wolfram Ebner, Leiter Prozesstechnologie bei Iftest, erklärt: «Mit der Investition in die beiden Power Wave Wellenlötanlagen des Herstellers Seho, zusammen mit einer Erweiterung des automatischen Handlings, sind wir auf dem neusten Stand der Technik. Mit diesen Investitionen haben wir eine optimierte Kosteneffizienz im THT-Prozess realisiert. Für uns bedeutet das, dass wir nicht nur unsere Prozesssicherheit, sondern auch die Abläufe in der Fertigung im Sinne des LEAN Managements weiter verbessert haben.»

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1