Allgemein | 12 Juni 2007

Kompetenztreffen Automobilelektronik

Das fünfte Kompetenztreffen Automobilelektronik des ZVEI-Fachverbands Electronic Components and Systems findet am 4. Dezember 2007 in München statt. Die Konferenz unter dem Titel "Competence in Automotive Electronics" wird in diesem Jahr vor allem die internationale Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette thematisieren.
„Wir bringen Experten und Manager aus möglichst vielen Teilen der Welt bei dieser Konferenz zusammen. Weltweit gilt, dass die Elektronik in Kraftfahrzeugen immer komplexer wird: Deshalb kommt der Zusammenarbeit von Autoherstellern und Zulieferern über die gesamte Wertschöpfungskette wachsende Bedeutung zu", erläutert Fachverbands-Geschäftsführer Christoph Stoppok.

Die Teilnahme an der Konferenz bereits zugesagt haben Jacqueline Dedo (Vizepräsidentin der Society of Automotive Engineers SAE), Nevio di Giusto (FIAT), Dr. Jürgen Gromer (Tyco Electronics), Dr. Rainer Kallenbach (Robert Bosch), Prof. Gernot Spiegelberg (Siemens VDO Automotive), Jeffery Owens (Delphi Electronics & Safety), Claudio Valesani (STMicroelectronics), Hans Mahler (Infineon) und Peter Gresch (Vorsitzender der Applikationsgruppe Automotive im ZVEI).

Die Veranstaltung ist eine Fortsetzung der Kompetenztreffen, die der ZVEI-Fachverband Electronic Components and Systems seit 2003 jährlich durchführt. Unterstützt wird die diesjährige Konferenz vom Hauptsponsor Messe München, vertreten durch die Leitmesse electronica, sowie durch die Firmen Brose, Elmos Semiconductor, Infineon, Kostal, Leoni, Preh, Siemens VDO, Tyco Electronics und Zollner.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden sich unter: www.zvei-cae2007.eu.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.22 10:36 V8.6.0-1