Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© hannu viitanen dreamstime.com Elektronikproduktion | 30 August 2017

MooWa baut in Ungarn aus

Der Bau einer neuen Produktionshalle der MooWa Assembling Kft. im Industriegebiet von Tata hat begonnen.
Die MooWa Assembling Kft. expandiert in Ungarn mit einem Investitionsvolumen von HUF 800 Millionen (EUR 2,6 Millionen). Auf 3'300 Quadratmetern wird eine neue Produktionshalle in Tata (Ungarn) entstehen. Auch 100 neue Arbeitsplätze sollen so geschaffen werden.

Zurzeit arbeiten 98 Leute beim Unternehmen; eine Zahl, die bis Ende 2017 auf 150 steigen soll. Im nächsten Jahr könnten die Beschäftigungszahlen bis auf rund 200 steigen, teilte Geschäftsführer Werner Moosbauer gegenüber regionalen Medien mit.

Die MooWa Assembling Kft. ist seit 2011 auf dem ungarischen Markt unterwegs und beschäftigt sich mit der Produktion und dem Vertrieb von Kabeln und Leiterplatten. Die Tochterfirma des deutschen Unternehmens erreichte in Ungarn 2016 Nettoumsatzerlöse in Höhe von HUF 425,3 Millionen (EUR 1,4 Millionen), während das Ergebnis nach Steuern HUF 49,5 Millionen (EUR 162'000) betrug.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.09.26 14:48 V8.7.3-2