Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 08 Juni 2007

Deutschland: Elektroaußenhandel wächst nur langsam

Nach Informationen des ZVEI fallen die deutschen Elektroexporte zum Anfang diesen Jahres mit einem Plus von 2,8 Prozent geringer aus als in den Vorjahren.
Nachdem inzwischen die ersten Quartalszahlen für die Exporte und Importe der deutschen Elektroindustrie im Jahr 2007 vorliegen, scheint sich die überraschend geringe Dynamik des deutschen Außenhandels mit elektrotechnischen und elektronischen Waren aus den Monaten Januar und Februar zu verfestigen. Mit einem nur bescheidenen Plus von 2,8 Prozent beim Export fällt der Start ins Jahr 2007 verhaltener aus als allgemein erwartet. Im Vorjahr konnte der Export um rund 9,1% und im Jahr zuvor um 5,4% zulegen.

Dabei ist allerdings die Handelsentwicklung in weiten Teilen der "klassischen" Elektrotechnik ungebrochen und weist durchaus zweistellige Wachstumsraten auf. Der Handel mit Produkten der Informations- und Kommunikationstechnik leidet hingegen sichtlich unter Mengen- und Preiseinbußen. Es bleibt abzuwarten, ob die ersten Quartalszahlen 2007 sich als allgemeiner Trend auch für das Gesamtjahr bestätigen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2