Anzeige
Anzeige
© tugores34_dreamstime.com Analysen | 12 Juli 2017

Gartner rechnet mit 400-Milliarden-USD-Umsatz bei Halbleitern

Das Marktforschungsinstitut Gartner rechnet für das Jahr 2017 mit einem weltweiten Halbleiter-Umsatz von insgesamt USD 401,4 Mrd*.
Dies bedeutet eine Wachstumssteigerung von 16,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und die erstmalige Überschreitung der 400-Milliarden-USD-Marke. Die 200- sowie 300-Milliarden-USD-Marken hat der Markt bereits vor Jahren überstiegen (2000 bzw. 2010).

Grund für den Boom soll laut Andrew Norwood, Research Vice President bei Gartner, der Engpass bei Speicherbausteinen sein. „Die Speicherhersteller konnten ihre Preise für DRAM und NAND erhöhen, was den Umsatz und die Margen in die Höhe getrieben hat“, so Norwood.

Der Boom am Speichermarkt (Umsatzprognose für 2017: +52 %) soll auch den Halbleitermarkt gehörig aufschütteln. „Als größter Speicherhersteller wird Samsung Electronics am meisten profitieren“, sagt Norwood. „Dadurch hat Samsung die besten Chancen, den Erstplatzierten Intel erstmals abzulösen.'

Intel hat NEC 1992 von der Spitze der Halbleiterhersteller gestoßen und seitdem seine Position gehalten. Samsung konnte 2002 den 2. Platz erfassen und diesen seitdem halten.

Laut Norwood 'wird die Speicherblase 2019 platzen und Samsung könnte seine Umsatzgewinne von diesem und nächsten Jahr wieder verlieren.'

-----

1 USD = 0,8726 EUR

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2