Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© basf group (Ludwigshafen) Elektronikproduktion | 23 Juni 2017

BASF: erweiterte Compoundieranlage für technische Kunststoffe

Die BASF hat die erweiterte Compoundieranlage am Standort Schwarzheide in Betrieb genommen.
Damit können laut Angaben von BASF bis zu 70'000 Jahrestonnen Ultramid® (PA: Polyamid) und Ultradur® (PBT: Polybutylenterephthalat) zusätzlich produziert werden. Im Rahmen der Erweiterung sollen rund 50 neue Arbeitsplätze entstehen.

Mit dieser Kapazitätserweiterung wird die globale Compoundierkapazität der BASF für PA und PBT mehr als 700'000 Jahrestonnen betragen. Durch die Erweiterung wird Schwarzheide der Standort mit der weltweit größten Compoundierkapazität der BASF für PA und PBT.

„Mit der erweiterten Anlage begleiten wir das Wachstum unserer Kunden langfristig und auf höchstem technischen Niveau mit den besten Kunststoffen“, sagt Jürgen Becky, Leiter der Geschäftseinheit Performance Materials Europa. „Die Anlagenerweiterung stellt den aktuellen Stand der Technik auf dem Kunststoffmarkt dar und macht unseren Produktionsprozess noch flexibler.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1