Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Doka - Contour Crafting Elektronikproduktion | 16 Juni 2017

Mal schnell ein Gebäude drucken

An der US-amerikanischen Contour Crafting Corporation hat sich Doka Ventures, Tochter der Amstettener Umdasch Group, zu 30 Prozent beteiligt.
Contour Crafting beschäftigt sich mit der Serienproduktion von mobilen 3D-Baudruckrobotern der ersten Generation. Mit diesen Robotern sollen Gebäude und Infrastruktur vor Ort automatisiert hergestellt sowie die Bauzeit auf Tage oder gar Stunden reduziert werden können.

Doka Ventures ist Kernaktionär und bringt sich personell mit den Positionen des CFO und des Aufsichtsratsvorsitzenden ein. Behrokh Khoshnevis – Professor an der USC Viterbi School of Engineering – bleibt Mehrheitseigentümer und widmet sich hauptberuflich als CEO der Firma Contour Crafting.

Produziert werden die Roboter in El Segundo, einem Stadtteil von Los Angeles (USA). Die erste Auslieferung der serienreifen 3D-Baudrucker ist für Anfang 2018 geplant. Laut Werner H. Bittner, dem Aufsichtsratsvorsitzender der Contour Crafting Corporation, 'liegen bereits erste Bestellungen vor'.

'Der 3D-Baudruckroboter ist in der Lage, direkt an dem Ort, wo er gebraucht wird, Rohbauten und damit ganze Siedlungen zu drucken. Die Errichtungszeit von Gebäuden reduziert sich dadurch signifikant und beträgt nur mehr einige Tage oder gar Stunden. Der Baudruckroboter der ersten kommerziellen Generation hat je nach Modell eine Arbeitsbreite von acht bis zwölf Metern sowie eine signifikant größere einstellbare Arbeitslänge. Der Roboter ist mit weniger als 400 kg Gesamtgewicht für eine große Baumaschine sehr leicht. Außerdem ist er einfach aufzubauen und zusammenzulegen', so Khoshnevis.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1