Anzeige
Anzeige
© enics Elektronikproduktion | 13 Juni 2017

Enics: Verhandlungen mit schwedischen Gewerkschaften

Enics Sweden AB hat angekündigt mit den schwedischen Gewerkschaften über Restrukturierungsmaßnahmen verhandeln zu wollen.
„Um eine nachhaltige und langfristige Profitabilität in den schwedischen Geschäftseinheiten und die allgemeine Wettbewerbsfähigkeit auf dem globalen Markt zu sichern, müssen wir die Realisierbarkeit der Fortsetzung der zwei operativen Einheiten in Schweden beurteilen. Deshalb haben wir mit den schwedischen Gewerkschaften einen Verhandlungsprozess eingeleitet. Dabei geht es um die Verlagerung der Produktion am Standort Malmö auf andere Enics Standorte; die Konsolidierung der schwedischen Geschäftsaktivitäten in Västerås und die Schließung des Standortes Malmö. Dies soll ohne Störung der Kundenbeziehungen realisiert werden. Unser Ziel ist es, unsere Position als Full-Service-Anbieter von High-Value EMS-Dienstleistungen in Schweden weiter zu verfestigen und zu verbessern; in der Nähe der F & E Standorte unserer Hauptkunden“, so Hannu Keinänen, President und CEO der Enics Group.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2017.06.22 09:19 V8.5.4-1