Anzeige
Anzeige
© esa ohb systems ag Elektronikproduktion | 07 Juni 2017

OHB: Erster SmallGEO-Satellit an Hispasat übergeben

Der Anfang des Jahres gestartete Telekommunikationssatellit H36W-1 aus dem Hause OHB System AG wurde an den spanischen Satellitenbetreiber Hispasat übergeben.
Die Übergabe erfolgte nach einer über 80-tägigen Erprobungsphase im Weltraum. Der Satellit ist bereits in Hispasats Satellitenflotte eingegliedert worden.

H36W-1 ist der erste Satellit, der auf der von OHB entwickelten SmallGEO-Plattform basiert. Er wurde im Rahmen eines PPP-Projektes (private-public partnership) zwischen der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), OHB und Hispasat realisiert.

Die OHB System AG fungierte bei H36W-1 als industrielle Hauptauftragnehmerin und wurde dabei von drei Schwesterfirmen unterstützt: OHB Sweden lieferte innovative Teilsysteme für den elektrischen Satellitenantrieb und das Lage- und Orbitkontrollsystem. Luxspace stellte Telemetrie- und Telekommandoteilsysteme zur Verfügung, beteiligte sich an deren Validierung auf Satellitenebene und trug zur Entwicklung des Satellitensimulators bei. OHB Italia lieferte die Nutzlaststeuerungseinheit und war an der Entwicklung des Thermalsteuerungsteilsystems beteiligt.

In Deutschland nahm die OHB die Tesat-Spacecom GmbH aus Backnang als Hauptauftragnehmerin für die Telekommunikationsnutzlast unter Vertrag. Die Jena Optronik GmbH wurde mit der Lieferung der Sternsensoren beauftragt. Darüber hinaus waren zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) eingebunden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-1