Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Bosch Elektronikproduktion | 02 Juni 2017

Bosch will Zulieferer Albertini Cesare übernehmen

Nach den Lieferproblemen an BMW plant Bosch, die Firma Albertini Cesare S.p.A. aus Italien vollständig zu übernehmen.
ANM. D. REDAKTION_ Dies ist ein Update eines früheren Artikels.


Mit dem Erwerb von Albertini möchte das Unternehmen künftig eine zuverlässige Versorgung von Gussteilen für seine elektrischen Lenkungen sicherstellen. Es ist geplant, dass Albertini in den Bosch-Geschäftsbereich Automotive Steering integriert wird.

Albertini ist Hersteller von Aluminiumguss und produziert Gussgehäuse hauptsächlich für die Automobilindustrie, beispielsweise für elektrische Lenkungen. Das Unternehmen aus Villasanta in der Nähe von Mailand und beschäftigt derzeit mehr als 400 Mitarbeiter an zwei Standorten in Norditalien. Der Bereich Automotive Steering beschäftigt circa 15'000 Mitarbeiter in zwölf Ländern und entwickelt Lösungen auf dem Gebiet der Lenksysteme für Pkw und Nkw.

Das Vorhaben muss noch von den zuständigen Kartellbehörden genehmigt werden. Der bisherige Eigentümer scheidet laut einer Pressemitteilung von Bosch zeitnah aus dem Unternehmen aus. Über Vertragsdetails wurde Stillschweigen vereinbart.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2017.09.15 09:25 V8.7.1-1