Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Emil Otto Elektronikproduktion | 03 Mai 2017

Emil Otto baut Produktgruppe der wasserbasierenden Flussmittel aus

Seit mehr als 3 Jahren bietet der deutsche Flussmittelhersteller Emil Otto die Produktgruppe Green Line an.
Das ist eine Produktankündigung von Emil Otto Flux- und Oberflächentechnik GmbH. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Green Line beinhaltet alle Flussmittel, die wasserbasierend und somit umweltfreundlich sind. Mit zwei weiteren Neuentwicklungen wird nun diese Produktgruppe weiter ausgebaut.

Bei den wasserbasierenden Flussmitteln EO-G-002 und EO-G-003 handelt es sich um Flussmittel, die beim Wellen- und Selektivlöten eingesetzt werden können. Auf Grund der Wasserbasis sind die Flussmittel umweltverträglich und nicht brennbar. „Beide Flussmittel sind in ihren löttechnischen Eigenschaften vergleichbar mit alkoholbasierenden Flussmitteln. Dies gilt insbesondere für die Lötergebnisse in den Bereichen Durchstieg und Benetzung.“, erklärt Markus Geßner, Marketing- und Vertriebsverantwortlicher der Emil Otto GmbH.

Beide Flussmittel unterscheiden sich im Feststoffgehalt und in den Inhaltsstoffen. So weist das
EO-G-002 einen Feststoffgehalt von 3 Prozent auf, wobei das EO-G-003 einen Feststoffgehalt von 3,3 Prozent hat. Das EO-G-002 beinhaltet des Weiteren synthetische Harze, die eine Ummantelung der Rückstände auf der Leiterplatte erzeugen. Diese Ummantelung verhindert, dass bei starken Temperaturwechseln oder hoher Luftfeuchtigkeit die Rückstände wieder in eine Lösung übergehen können. Dadurch werden Kriechströme und Kurzschlüsse verhindert, sollte die Leiterplatte nach dem Lötprozess nicht gereinigt worden sein.

Beide Flussmittel sind nicht entzündlich, werden daher auch nicht als Gefahrgut eingestuft und haben dadurch keinerlei gesetzliche Einschränkungen für den Transport, die Lagerung und die weitere Handhabung in der Produktion. Somit reduzieren sich die Transport- und Lagerkosten, da eine Lagerung in Räumlichkeiten ohne Explosionsschutz möglich ist. Ebenso vereinfacht sich der Einsatz der Flussmittel in der Produktion, da ein spezieller Umgang oder eine Mitarbeiterschulung in Bezug auf den Einsatz von Gefahrstoffen nicht notwendig ist.

Sowohl das EO-G-002 als auch das EO-G-003 weisen ein breites Prozessfenster bei einer hohen thermischen Stabilität auf. Außerdem besitzt das Lösungsmittel Wasser Eigenschaften, die den Lötprozess positiv beeinflussen. Je nach Prozess liegt der Verbrauch unter den Werten alkoholischer Flussmittel. Nach dem Lötprozess sind die Leiterplatten optisch sauber, da nur geringste Rückstände zurück bleiben.

Die beiden Neuprodukte werden ebenfalls unter dem Label „Green Line“ vermarktet. Der Auftrag erfolgt durch das Sprühfluxen. Alle Green-Line-Flussmittel können auf den marktbekannten Lötsystemen eingesetzt werden. Ein Wechsel zu ökologischen, wasserbasierenden Flussmitteln ist somit für alle Kunden ohne weiteres möglich. „Wir haben eine Reihe von Kunden, die erfolgreich umgestiegen sind. So nutzt beispielsweise ein führendes EMS-Unternehmen für den Automotiv-Bereich seit mehr als 10 Jahren unsere wasserbasierenden Flussmittel“, berichtet Geßner.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-1