Anzeige
Anzeige
© ZVEI Analysen | 20 April 2017

Leiterplattenaufträge anhaltend hoch im Februar 2017

Der Umsatz der Leiterplattenhersteller in der Region DACH entsprach im Februar dem langjährigen Durchschnittswert, lag aber um zwei Prozent unter dem im Vorjahresmonat.
Dies berichtet der ZVEI-Fachverband PCB and Electronic Systems. Die ersten beiden Monate 2017 insgesamt schlossen 4,5 Prozent höher als im Vorjahr ab.

Der Auftragseingang im Februar war wie bereits im Januar des Jahres außergewöhnlich hoch. Die Summe der Bestellungen im Februar übertraf den hohen Bestelleingang im Januar um 11 Prozent und den im Februar des Vorjahres um 17,5 Prozent. Somit wurden in den ersten beiden Monaten des Jahres knapp ein Viertel mehr Bestellungen erteilt als im Vorjahr.

Damit erreicht die Book-to-Bill-Ratio – der Quotient aus Auftragseingang und Umsatz – im Februar einen Wert von 1,23. Die Mitarbeiterzahl war im Vergleich zum Januar 2017 0,7 Prozent niedriger, übertraf den im Februar des Vorjahres jedoch um 4,8 Prozent.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-1