Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mitsubishi electric Elektronikproduktion | 11 April 2017

Mitsubishi plant neuen Fertigungsstandort für Satelliten

Die Mitsubishi Electric Corporation will rund JPY 11 Mrd. (EUR 94 Mio.) in den Bau eines neuen Fertigungsstandorts für Satelliten in Kamakura (Japan) investieren.
Dabei wird die Produktionskapazität, zusammen mit der des bestehenden Werks, von 10 auf 18 parallel produzierte Satelliten steigen. Darüber hinaus sollen einerseits die Produktionszeit verkürzt und -kosten reduziert werden. Andererseits stehen die Erhöhung der Produktionseffizienz sowie die Verbesserung der Produktqualität im Fokus.

Mit der Erweiterung will das Unternehmen der steigenden Nachfrage nach Satelliten entgegenkommen. Mitsubishi Electric möchte bis 2021 einen Umsatz von JPN 150 Mrd. (EUR 1,28 Mrd.) in der Weltraumsparte erwirtschaften.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1