Anzeige
Anzeige
Anzeige
© siemens Elektronikproduktion | 06 April 2017

Siemens baut in Tschechien aus

Die Siemens Gruppe möchte ihre Produktionskapazitäten an zwei Standorten in der Tschechischen Republik ausbauen.
Durch den Ausbau bei der tschechischen Siemens-Tochter sollen etwa 350 neue Arbeitsstellen entstehen. Am Standort in Mohelnice, der auf die Herstellung von kleinen Elektromotoren spezialisiert ist, sollen 150 Stellen besetzt werden. Die restlichen 200 entfallen auf die zweite, für die Herstellung von großen Elektromotoren verantwortliche Fabrik in Frenštát pod Radhoštěm.

Die Rekrutierungskampagne wird voraussichtlich im Mai dieses Jahres aufgenommen werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.09.15 09:25 V8.7.1-2