Anzeige
Anzeige
© bang olufsen Elektronikproduktion | 14 März 2017

Bang&Olufsen veräußert Tochtergesellschaft in Tschechien

Der dänische Hersteller für Unterhaltungselektronik Bang&Olufsen veräußert seine Tochtergesellschaft in Tschechien Bang&Olufsen s.r.o. an Tymphany Acoustic Technology.
Die Veräußerung die auf DKK 123 Mio. (EUR 18 Mio.) hinausläuft, betrifft auch die dazugehörige Produktionsstätte in Tschechien. Alle Mitarbeiter von Bang&Olufsens tschechischer Tochtergesellschaft werden nach dem Abschluss der Transaktion von Tymphany übernommen werden.

Als Teil der Transaktion geht Bang& Olufsen ebenso eine langfristige Kaufvereinbarung ein, laut welcher Tymphany die Produktion für den dänischen Audiospezialisten am tschechischen Standort fortsetzen wird.

Die Transaktion unterliegt weiterhin verschiedenen Abschlussbedingungen, eine Genehmigung des Fabrikeigentümers, die Produktionsstätte in Tschechien verpachten zu dürfen, miteinbezogen. Der Abschluss der Transaktion wird während der nächsten neun Monate erwartet.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-1