Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mariusz szachowski dreamstime.com Elektronikproduktion | 10 März 2017

Heraeus: Verkauf von Target Geschäften an Materion

Der in Hanau (Deutschland) ansässige Technologiekonzern Heraeus hat den Verkauf seiner Target Geschäfte an die US-amerikanische Materion Corporation abgeschlossen.
Mit Wirkung zum 1. März geht der Geschäftsbereich vollständig an das Technologieunternehmen mit Sitz in Mayfield Heights (Ohio, USA) über. Der verkaufte Teilbereich stellt hauptsächlich Targets für spezielle Anwendungen wie großflächige Glasbeschichtungen her, ist aber auch in den Märkten für Elektronik- und Displaykomponenten tätig.

„Die Target Geschäfte haben in Materion eine sehr gute Heimat für die Zukunft gefunden und werden weiter wachsen. Wir konzentrieren uns nun noch konsequenter auf unsere Geschäfte, in denen Heraeus über eine starke Wettbewerbsposition verfügt und sehr gute Wachstumschancen bestehen“, so Jan Rinnert, CEO und Vorsitzender der Heraeus Holding Geschäftsführung.

Neben Hanau wolle Materion bis 2018 auch am Standort Alzenau (Deutschland) einen neuen Produktionsstandort aufbauen, heißt es in einer Unternehmensmeldung von Heraeus. Insgesamt nehmen 135 Mitarbeiter der ehemaligen Heraeus Target Geschäfte, davon 110 in Deutschland, die Arbeit bei Materion auf.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.05.24 21:54 V8.2.6-1