Anzeige
Anzeige
© Kongsberg Elektronikproduktion | 14 Februar 2017

Aufträge für Kongsberg und 100 Zulieferer in Norwegen

Norwegische und deutsche Behörden initiieren eine umfassende industrielle Zusammenarbeit bei U-Boot- und Raketenlieferungen. Dies könnte zu erheblichen Verträgen für Kongsberg führen.
Kongsberg, zusammen mit einem Netzwerk von rund 100 kleinen und großen Lieferanten in ganz Norwegen, wird große und wichtige Verträge gewinnen können. So soll z.B. das Kampfmanagementsystem von der norwegischen Industrie geliefert werden.

Norwegische Behörden haben angekündigt, dass die strategische Partnerschaft für die U-Boot-Akquisition auch Kongsbergs -Naval Strike Missile' (NSM) umfasst. Die Zusammenarbeit soll zu einer Weiterentwicklung der Rakete führen. Die deutsche Marine beabsichtigt, eine beträchtliche Anzahl von NSM für ihre Schiffe zu erwerben.

Dies ermöglicht auch eine enge Zusammenarbeit bei der gemeinsamen Instandhaltung und Logistik zwischen der deutschen und der norwegischen Marine.



NSM ist heute in der norwegischen und polnischen Marine eingesetzt. Zudem hat sich kürzlich auch Malaysia für das System entschieden.

Bild: CEO Kongsberg Geir Håøy, Präsident Kongsberg Defence Eirik Lie.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.03.25 15:01 V8.0.2-2