Anzeige
Anzeige
Anzeige
© kubatronik Leiterplatten | 23 Dezember 2016

Eltek verkauft Kubatronik-Anteile

Der israelische Leiterplattenhersteller Eltek Ltd. wird sich von allen Anteilen an Kubatronik trennen. Diese werden an Alois Kubat, Kubatroniks einzigen anderen Aktionär und Gründer, veräußert.
Die Parteien erwarten, dass die Transaktion bis Ende 2016 abgeschlossen sein wird. Die Anteile wurden 2002 von Herrn Kubat übernommen. Zu diesem Zeitpunkt gewährte man Herrn Kubat aus das Recht die verbleibenden Anteile ebenfalls an Eltek zu veräußern.

Yitzhak Nissan, Vorstandsvorsitzender und CEO bei Eltek, erklärt: "Während der letzten Jahre konnten sich Kubatruniks [sic] Geschäftsaktivitäten nicht erholen. Das hat erhebliche Ressourcen von Eltek abgezogen. Der Verkauf von Kubatronik wird es uns ermöglichen, uns auf die fortlaufende Entwicklung fortschrittlicher technologischer Lösungen zu konzentrieren. Auf lange Sicht wird sich dies positiv auf unser Finanzergebnis auswirken."

Eltek wird EUR 483'000 Euro bezahlen und Kubatronik einen Vorschuss von EUR 110'000 zur Verfügung stellen, um den Cahsflowndes Unternehmens zu sichern und zu unterstützen.

Dieser Vorschuss wird, zusammen mit der bestehenden Schuld von Kubatronik in Höhe von EUR 1'031'000, im Rahmen der Transaktion vergeben.

Durch den Verkauf hat Eltek Anspruch auf eine bedingte Gegenleistung in Höhe von 20 Prozent des Nettogewinns von Kubatronik im Jahr 2017 und 10 Prozent des Nettogewinns von Kubatronik in den Jahren 2018 und 2019.

In einem Übergangszeitraum wird Kubatronik weiterhin die Eltek Europe GmbH leiten. Avi Gal wird weiterhin als Kubatronik-Vorstandsvorsitzender auf Teilzeitbasis tätig sein.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1