Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© irochka dreamstime.com Elektronikproduktion | 22 Dezember 2016

Heraeus und Hensel Recycling vereinbaren Kooperation

Heraeus und Hensel Recycling GmbH haben einen langfristigen Kooperationsvertrag zur Aufbereitung von Edelmetallabfällen abgeschlossen.
Danach wird Heraeus von Hensel Recycling eingesammelte Edelmetallschrotte recyceln und dafür die zu Hensel gehörende Vino Plasma in Karlstein übernehmen. Vino Plasma betreibt einen Plasmaschmelzöfen zur Rückgewinnung von Platingruppenmetallen (Platin, Palladium, Rhodium), im Wesentlichen aus Autoabgaskatalysatoren.

"Die getroffene Vereinbarung stärkt die Kernkompetenzen beider Unternehmen. Heraeus sichert sich langfristig den Zugang zu neuen Edelmetallrecyclingströmen und baut durch die neue Plasmatechnologie seine weltweit führende Stellung in der Verarbeitung von Platingruppenmetallen weiter aus", sagt André Christl, Präsident von Heraeus Metal Management.

"Wir freuen uns über die Kooperation mit Heraeus. Hensel Recycling ist heute schon einer der größten Recyclingspezialisten von Automobilkatalysatoren. Wir haben den Schmelzprozess aufgebaut und in den regelmäßigen Recyclingbetrieb überführt. Die industrielle Weiterentwicklung wird Heraeus jetzt zielstrebig vorantreiben. Mit dieser Kooperation erfüllen wir daher eine wichtige Voraussetzung für weiteres Wachstum", sagt Clemens Hensel, Miteigentümer der Hensel Recycling GmbH.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-2