Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© pichetw dreamstime.com Elektronikproduktion | 15 November 2016

Samsung übernimmt Harman

Samsung drängt ins Autogeschäft. Der südkoreanische Elektronik-Hersteller will Harman für rund USD 8 Milliarden übernehmen.
Nach der Übernahme bekomme Samsung eine bedeutende Präsenz im großen und schnell wachsenden Markt für verbundene Technologien, heißt es bei den Südkoreanern. Insbesondere die Automobilelektronik, welche für Samsung eine strategische Priorität darstellt, soll in den nächsten fünf Jahren auf mehre als USD 100 Milliarden ansteigen.

Das Unternehmen ist Spezialist im Bereich 'Connected Car Solutions'; in mehr als 30 Millionen Fahrzeug ist Harman-Technologie verbaut. Etwa 65 Prozent des Umsatzes (in den zwölf Monaten bis zum 30. September 2016 wurden rund USD 7,0 Mrd. an Umsatz gemacht) kommen aus dem Automotive-Bereich. Der Auftragsbestand für dieses Segment betrug am 30. Juni 2016 rund USD 24 Milliarden.

Nach Abschluß der Transaktion soll Harman soll als unabhängige Tochter unter dem Samsung-Konzerndach agieren und von Dinesh Paliwal und der derzeitigen Unternehmensführung geleitet werden. Man verfolge eine langfristige Wachstumsstrategie im Bereich Automobil-Elektronik, heißt es bei Samsung. Man werde die Mitarbeiter, alle Standorte und alle Marken übernehmen und behalten.

Die Vereinbarung wurde einstimmig von den Verwaltungsräten beider Gesellschaften genehmigt. Die Transaktion ist jedoch vorbehaltlich der Genehmigung durch die Harman Aktionäre, behördlicher Genehmigungen und anderer üblicher Abschlussbedingungen. Die Übernahme soll voraussichtlich Mitte 2017 abgeschlossen sein.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.05.26 09:38 V8.3.0-2