Anzeige
Anzeige
© Messe München Elektronikproduktion | 17 Oktober 2016

EMS war gestern – heute punktet der Elektronik-Spezialist Steca mit EMS3

Für erstklassigen Service entlang der gesamten Wertschöpfungskette ist der Allgäuer Elektronik-Spezialist Steca bekannt.
Das ist eine Produktankündigung von Steca Elektronik. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Auf der electronica, der Weltleitmesse für Elektronik, die vom 8. bis 11. November 2016 in München stattfindet, überzeugt das Memminger Unternehmen jetzt mit seinem neuen EMS3 Konzept: der neue Slogan steht sowohl für kundenfreundliche als auch innovative Highlights wie schnelle Muster, sichere Serie und smarte Industrialisierung.

Ob Händler, Hersteller oder Verbraucher, auf der electronica trifft sich die internationale Elektronik-Szene alle zwei Jahre zu einer Leistungsschau in den Bereichen Produktion, Anwendung und Services. Hier hat der Memminger Elektronik-Experte gleich in allen Sparten die Nase vorne. Steca bietet deutlich mehr als ein reiner EMS (Electronic Manufacturing Service) Provider, EMS3 lautet die diesjährige Messe-Botschaft dementsprechend. Konkret bedeutet das, dass der innovative Elektronik-Experte mit ganz neuen Serviceleistungen in Sachen Entwicklung, sowie Produktion von Prototypen und Serien aufwartet. Ein großer Vorteil sind dabei die zwei Standorte in Deutschland und Bulgarien. Auf diese Weise bildet die herausragende Qualität eines deutschen Anbieters mit der kostengünstigen Produktion im europäischen Ausland eine besonders kundenfreundliche Synthese.

Schnelle Muster

Ein absoluter Pluspunkt sind schnelle Muster. Im Sinne der Kundenfreundlichkeit etablierte der Elektronik-Spezialist schlanke Prozesse, was die Produktion der Prototypen beschleunigt. Selbst bei kundenseitiger Entwicklung lassen sich dabei „eventuelle Stolpersteine“ bereits vor der Serien-Produktion aufdecken und im Sinne der reibungslosen Fertigung optimieren. Die zeitnahe Fertigung von Prototypen macht es überflüssig zwei unterschiedliche Lieferanten für Prototypen und Serien-Produkte zu beauftragen.

Smarte Industrialisierung

So ist Steca in der Lage, schon frühzeitig Optimierungspotenziale für den Kunden umzusetzen. Bereits in der Phase des Prototyps bringt die Industrialisierungs-Abteilung proaktiv konkrete Vorschläge für den optimalen Serienprozess ein. Für den Kunden bedeutet dieses Prozedere eine spürbare Kostenreduzierung, da die einzelnen Schritte perfekt aufeinander abgestimmt werden und sich so mancher Produktionsschritt bei exakter Planung als überflüssig erweist.

Sichere Serie

Ein weiterer großer Vorteil liegt in der Bandbreite der Zertifizierungen, die der Allgäuer Elektronik-Spezialist bietet: ob ISO 14001:2004, ISO 9001:2008, ISO 50001:2011 sowie ISO/TS 16949:2009 (Automotive) - die Produktionsspanne der Steca Elektronik GmbH reicht von Low- bis zu High-Volume, wobei sich Interessenten auf der electronica 2016 vor Ort überzeugen können, wie flexibel und lösungsorientiert der Hersteller auf individuelle Kundenwünsche reagiert.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2016.11.29 16:13 V7.6.2-2