Anzeige
© ihlemann Leiterplatten | 11 Oktober 2016

Zertifizierung nach der Umweltmanagement-Norm

Die Ihlemann AG ist seit September 2016 nach der neuen ISO 14001:2015 zertifiziert.
Die neue Norm orientiert den betrieblichen Umweltschutz der Ihlemann AG nicht nur auf die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, sondern ist auch strategisch ausgerichtet. Durch die sogenannte "High Level Structure" ist auch der betriebliche Umweltschutz in die einheitliche Grundstruktur aller Managementsystem-Normen integriert, heißt es in einer Kurzmeldung vom Unternehmen.

Die Ihlemann AG ist nach mehreren Normen zertifiziert: DIN EN ISO 9001 (Qualitätsmanagement-Norm, seit 1994), DIN EN ISO 13485 (Medizinprodukte-Norm, seit 2010) und jetzt auch nach der DIN EN ISO 14001 (Umweltmanagementnorm). Darüber hinaus finden interne Audits nach Automobilstandard TS 16949 durch 10 interne TS-16949-Auditoren statt, sowie die Kontrolle interner Prozesse auch nach den ATEX-Richtlinien (Explosionsschutz).

Mit der ISO 14001 sollen Ressourcen geschont, weniger Energie verbraucht und Abfälle vermieden werden. Mit der Norm werden Potenziale, Risiken und Chancen frühzeitig untersucht, besser erkannt und Fehler rechtzeitig vermieden. Das verbessert nicht nur die Umweltbilanz, sondern reduziert auch die Kosten.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2016.11.29 16:13 V7.6.2-2