Anzeige
Anzeige
© wrangler dreamstime.com Analysen | 30 September 2016

Zuwachs im August relativiert Juli-Schwäche

Im August stieg der Auftragseingang im Maschinenbau gegenüber dem Vorjahr leicht um real 2 Prozent. Die Inlandsbestellungen legten um 8 Prozent zu.
Die Bestellungen aus dem Ausland verfehlten mit einem Minus von 1 Prozent das Vorjahresergebnis nur knapp. Ein Anstieg der Bestellungen aus den Nicht-Euro-Ländern (plus 1 Prozent) konnte einen Auftragsrückgang aus den Euro-Partnerländern (minus 7 Prozent) nicht ganz kompensieren. Dennoch: „Mit dem August konnte das schlechte Juli-Ergebnis mit einem Rückgang der Bestellungen um 19 Prozent etwas relativiert werden. In den ersten acht Monaten dieses Jahres verbuchten die Maschinenbauer damit genauso viele Aufträge wie im Vorjahr“, analysiert VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers.

Im Dreimonats-Vergleich (Juni bis August 2016) ergibt sich ein Rückgang der Bestellungen um real 5 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Für das Inland steht ein Minus von 11 Prozent in den Büchern, der Auftragseingang aus dem Ausland sank um 1 Prozent.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2016.11.29 16:13 V7.6.2-2