Anzeige
Anzeige
© yamaha Elektronikproduktion | 30 September 2016

Yamaha liefert eine SMT Total Line an GPV

Der dänische Auftragsfertiger GPV hat für seine Elektronikfertigung in Aars in eine Yamaha SMT-Lösung investiert.
Diese neue Investition soll die Investition aus dem Jahr 2014 ergänzen. Nun stehen dem Werk zwei, aufeinander abgestimmte, SMT-Linien zur Verfügung. Nach Angaben des Unternehmens bedeutet diese Investition auch, dass schnellere Umrüstungen möglich sind.

CEO Bo Lybæk erklärt, dass "GPV mit der neuen SMT-Linie die führende Produktionskompetenz und -kapazitäten in Aars gewährleisten kann."

Herr Ichiro Arimoto, General Manager des IM Geschäftsbereichs bei Yamaha Motor Europe N.V., zeigt sich erfreut über das gezeigte Vertrauen. Er ist sicher, dass die gewählten Yamaha-Lösungen - und hier vor allem der neuen Bestücker YSM20 und die neueste Inspektionsmaschine YSi-V - die Wachstumspläne von GPV unterstützen wird.
-----

Von links nach recht: Steen Haugbølle (Core-EMT), Bo Lybæk (GPV), Ichiro Arimoto (Yamaha) und Henrik Tornbjerg (GPV)

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2016.12.08 23:17 V7.6.3-1