Anzeige
© eskymaks dreamstime.com Leiterplatten | 21 September 2016

Q.P.I. Macer heißt jetzt Nordic Fineline

Der Leiterplatten-Supplier Q.P.I Macer hat seinen Namen in Fineline Nordic AB geändert.
"Dies ist ein weiterer Schritt Finelines bei seinem Engagement auf dem nordeuropäischen Leiterplattenmarkt. So können die starke Lieferantenbasis und die bewährten Fähigkeiten im Bereich Engineering und Logistics noch besser genutzt werden", erklärt Leo Schachter, CEO von Fineline Nordic AB.

Fineline ist ein globaler Anbieter von Leiterplatten mit einem Jahresumsatz von über EUR 100 Millionen. Das Unternehmen unterhält derzeit 15 globale Niederlassungen. Q.P.I wurde im Oktober 2015 übernommen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2016.11.29 16:13 V7.6.2-1