Anzeige
Anzeige
© Infineon Elektronikproduktion | 09 September 2016

Infineon liefert Chips für taiwanisches iPass-System

Wearable statt Fahrschein: In Taiwan können die Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel nun mit modischen Accessoires mit elektronischer Zusatzfunktion bezahlen, den so genannten Wearables.
Dort wurde die Gruppe der Geräte, die das landesweite iPASS-System unterstützt, um einige Namen reicher: Armbänder mit „K.R.T.-GIRLS“-Motiv und der vivosmart HR Fitnesstracker von Garmin nutzen dafür die einzigartige Boosted NFC Secure Element (SE) Lösung der Infineon Technologies AG. Diese sichert die Zahlung per Wearable am Drehkreuz oder Bahngleis. Auch kleinere Einkäufe am Kiosk sind damit möglich. Die Sicherheitschip-Lösung von Infineon hat sich in der Praxis bewährt, ist zertifiziert und sendet Daten kontaktlos besonders schnell und zuverlässig. Damit trägt sie dazu bei, das Vertrauen und die Akzeptanz der Verbraucher in Lösungen zum mobilen Bezahlen weiter zu erhöhen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2016.12.08 23:17 V7.6.3-2