Anzeige
© firaxissmooke dreamstime.com Elektronikproduktion | 05 September 2016

Precision Micro profitiert vom Boom der Kfz-Industrie

Precision Micro, mit Hauptsitz im englischen Birmingham, konnte in den vergangenen Jahren einen großen Nachfragezuwachs verzeichnen. Als Folge dessen investiert das Unternehmen in der Ätztechnik.
Precision Micro hat unter anderem den Drei-Schicht-Betrieb eingeführt, 15 neue Mitarbeiter eingestellt und über 300.000 britische Pfund (umgerechnet rund 350.000 Euro) in Anlagen investiert, unter anderem in eine neue optische Koordinationsmessanlage (CMM).

Die seit Jahresbeginn noch einmal exponenziell gestiegene Nachfrage nach ihren Produkten hat die Firma größtenteils der besonders dynamischen Entwicklung der Automobilindustrie zu verdanken: Innerhalb kürzester Zeit wurden gleich mehrere Projekte u.a. für Motorkomponenten in Auftrag gegeben.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2016.11.29 16:13 V7.6.2-2