Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 15 März 2007

Samsung investiert in der Slowakei und zieht Zulieferer an

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics und die slowakische Regierung haben den Investitionsvertrag für das neue LCD-TV-Werk in Trnava rund 50 km von Bratislava unterzeichnet. Insgesamt sollen rund 320 Mio. EUR investiert und 1.200 Arbeitsplätze geschaffen werden.
Ursprünglich war einmal von einer Investitionssumme von 600 Mio. USD die Rede, die Samsung später auf 155 Mio. USD nach unten korrigierte. Die endgültige Investitionssumme darf laut Vertrag um 30% nach unten und 20% nach oben abweichen. Der Produktionsstart ist für März 2008 vorgesehen, die volle Kapazität soll 2012 erreicht werden. Samsung will bei voller Kapazität etwa 10 Mio. Bildschirme im Jahr produzieren.

Samsung produziert bereits TVs und Audiogeräte in einem Werk in Galanta im Südwesten der Slowakei. Im letzten Jahr hat das Unternehmen zudem ein Logistikzentrum eröffnet.

Nach Berichten lokaler Medien wollen insgesamt sieben Zulieferer von Samsung ebenfalls Werke in der Slowakei aufbauen und damit rund 4.500 Arbeitsplätze schaffen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1