Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 15 März 2007

Fujitsu Siemens Computers mit höherem operativen Gewinn

Fujitsu Siemens Computers gibt zu Beginn der CeBIT die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2006 (April 2006 bis März 2007) bekannt. President & CEO Bernd Bischoff verkündete, dass das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr rund sieben Milliarden Euro Umsatz erreichen wird. Der Operative Gewinn wird voraussichtlich auf 140 Millionen Euro gesteigert.
Bei seiner Services-Sparte ITPS (IT Product Services), die seit 1. April 2006 zur Fujitsu Siemens Computers BV Holding gehört, schaffte das Unternehmen bereits im ersten Jahr den Turnaround.

Dazu Bernd Bischoff, President & CEO Fujitsu Siemens Computers: „Wir haben in einem schwierigen und hart umkämpften Markt weiterhin konsequent auf Profitabilität vor Umsatz gesetzt. Gleichzeitig haben wir die ITPS-Integration vorangetrieben und unser Unternehmen auf einen langfristig harten Wettbewerb ausgerichtet. Dank dieser Anstrengungen ist es uns gelungen, in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres den Operativen Gewinn deutlich zu steigern und – was mich besonders freut – das Services-Geschäft für das neue Geschäftsjahr profitabel aufzustellen.“

Der operative Gewinn wird beeinflusst durch Restrukturierungskosten in Höhe von 55 Millionen Euro. Damit erreicht Fujitsu Siemens Computers voraussichtlich einen Gewinn vor Steuern von 85 Millionen Euro. Das Einsparungs- und Restrukturierungsprogramm, das Fujitsu Siemens Computers in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres begonnen hat, wird profitables Wachstum sicherstellen und zeigt bereits deutliche Wirkung.

Für das Jahr 2007 erwartet Fujitsu Siemens Computers eine steigende Nachfrage bei weiterhin starkem Wettbewerb. Abschließend Bernd Bischoff: „Wir fühlen uns für die Herausforderungen des Marktes gut aufgestellt und wollen im nächsten Geschäftsjahr eine profitable Umsatzsteigerung erreichen. Wir werden uns weiterhin auf unsere strategischen Bereiche DDC, Mobility und Services konzentrieren und unsere Kundennähe, unsere Innovationsfähigkeit und Partnerschaften auf diesen Feldern stärken.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2